team: vermittlung

portrait Johanna Etzold

Johanna Etzold

Lernbegleiterin an einer Freien Schule und Psychologin. Sie lebt und arbeitet mit ihrem Freund und drei Kindern in Berlin.

„Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gefällt mir, weil ich sehe, dass es immer wieder einen Neuanfang gibt. Mein Ziel ist es, andere Menschen immer wieder füreinander zu begeistern- auch wenn es mal schwierig ist.”

portrait hilke falkenhagen

Hilke Falkenhagen

Promovierte Erziehungswissenschaftlerin und Familientherapeutin. Sie arbeitet seit 20 Jahren als Dozentin, Fortbildnerin und Evaluatorin im Bereich Demokratiebildung und Frühpädagogik und lebt in Berlin. Eine Auswahl ihrer Veröffentlichungen: „Unser Haus der Kinderrechte. Menschenrechtsbildung an Schulen”, Amadeu Antonio Stiftung 2007, „Gemeinsam im Interesse der Kinder. Erziehungspartnerschaft von Elternhaus und Schule, FörMiG Berlin 2009, und „Auf Augenhöhe. Leitung von Elterninitiativen in gemeinsamer Verantwortung von Eltern, Erzieherinnen und Erziehern”, Bertelsmann-Stiftung 2017.

portrait Lukas Herrmann

Lukas Herrmann

Psychologe und Aktionsforscher, Doktorand an der Universität Heidelberg und Familientherapeut in Ausbildung. Er hat mehrjährige Erfahrung als Prozessbegleiter und als Forscher zu Mitgefühl und Achtsamkeit am Max-Planck-Institut. Co-Autor von “Know Thy Selves: Learning to Understand Oneself Increases the Ability to Understand Others“ (Journal of Cognitive Enhancement 1:2, 2017: 197-209). Er lebt mit einem dreijährigen Sohn in Berlin.

portrait Doreen Hohm

Doreen Hohm

Lehrerin und Familienberaterin. Sie hat viele Jahre als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache und als Erzieherin gearbeitet. Seit 2014 gibt sie Seminare für Pädagogen in der Aus- und Weiterbildung rund um die Themen „Persönlich sichtbar sein”, „Beziehungskompetenz und Empathie”. Sie bildet Beraterinnen am Kinder- und Jugendtelefon und am Elterntelefon aus und berät Familien. Sie lebt mit ihrer Familie in Greifswald.

portrait Manja Jacob

Manja Jacob

Diplom-Pädagogin für Erwachsenen- und Weiterbildung. Sie arbeitet als freie Dozentin, Berufsschuldozentin und Familienhelferin und lebt mit einem Elfjährigen in Berlin. Sie hat mehrjährige Erfahrung als Traumapädagogin, Stresscoach nach ROMPC (R), Lachyoga-Trainerin und Empathietrainerin.

„Die Arbeit mit Menschen und Kindern sowie Jugendlichen im Besonderen empfinde ich als buntes Geschenk, liebevolle Herausforderung und wechselseitig heilsame Erfahrung.”

portrait mona kino

Mona Kino

Drehbuchautorin, erlebnisorientierte Familientherapeutin und Supervisorin in eigener Praxis. Neben Drehbüchern schreibt sie Artikel zum Thema Beziehungskompetenz und Empathie in Schule, Familie und Gesellschaft. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

„Mein Ziel ist es, den Menschen ein stärkeres Selbstgefühl für ihre persönlichen Kompetenzen zu vermitteln, damit sie jederzeit klare und für sie stimmige Entscheidungen treffen können. An der Arbeit mit Erwachsenen, die insbesondere mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, reizt mich, zu erleben wie unüberwindbare Gräben überwunden werden, wenn wir bewusst „so-wie-wir-sind” in Beziehung gehen.”

portrait Johannes Neumann

Johannes Neumann

Kameramann, Mediator und Bildungsreferent. Er hat mehrjährige Erfahrung als Ausbilder für Schulmediation, Mediator und Prozessbegleiter, Trainer für Beziehungskompetenz. Er arbeitet mit Fachleuten, Pädagoginnen und Eltern, Kindern und Jugendlichen und lebt mit zehnjährigem Kind in Berlin. Er hat unter anderem ein Fortbildungscurriculum für Fachberaterinnen und Einrichtungsleiter*innen veröffentlicht: „Was Macht was?! – Umgang mit Macht in pädagogischen Beziehungen”, 2017.

„Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist mir wichtig weil ich einen Beitrag für eine Welt leisten kann, in der Beziehungen auf Liebe, Mitgefühl und gegenseitigem Vertrauen basieren. Mein Lebensziel ist, mit dieser Arbeit das Menschsein und unsere Beziehungen zu verstehen.”

portrai Silke de Salsas-Reichmann

Silke Reichmann de Salas

Musikerin, Dialogbegleiterin, Dipl.-Ing. Soziale Ökologie, Absolventin der ddif-Ausbildungen „Training Empathy“ und „Vom Gehorsam zur Verantwortung“. Seit 1993 arbeitet sie als Dozentin, Coach und Trainerin der in Erwachsenenbildung für transkulturelle Musik (aktuell u.a. Global Music School Berlin, JugendKunstSchule Dresden), Gruppenprozesse und Körperarbeit – seit 2015 auch in der Schulbegleitung von Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen. Sie lebt mit ihrem Mann und 2 gemeinsamen Kindern in binationaler Familie.

portrait Klemens Röthig

Klemens Röthig

Familienberater. Neben der Arbeit mit einzelnen Familien, Paaren und Fachleuten leitet er Gruppen (Familienbildung, Trauerbegleitung, Supervision). Außerdem hat er mehrjährige Erfahrung als Pädagoge in Kitas, Grund- und Oberschulen. Er lebt in Potsdam.

portrait Ina Rohde

Ina Rohde

Sie ist Kinderkrankenschwester, Grundschullehrerin und Sonderpädagogin. Sie arbeitet an einer Grundschule mit „Gemeinsamen Lernen“ in Teltow. Seit drei Jahren ist sie an zwei Tagen in der Woche ans Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) Berlin/Brandenburg abgeordnet. Sie lebt mit zwei erwachsenen Kindern und ihrem Mann in Berlin.

„In meiner Arbeit mit Schüler*innen und Kolleg*innen erlebe ich, wie diese mit Hilfe der Achtsamkeits- und Dialogübungen besser in Beziehung zueinander treten. Mein Ziel ist, weitere Kolleg*innen zu inspirieren, dem Gegenüber auf gleichwürdiger Ebene zu begegnen.”

portrait Kristina Schramm

Kristina Schramm

Lehrerin mit fächerübergreifendem Lernen in jahrgangsgemischten Gruppen. Sie schreibt in der Zeitschrift „Klasse leiten” regelmäßig über Übungen aus der Ausbildung Training Empathy. Darüber hinaus berät sie Pädagog*innen, Teams, Familien und Einzelpersonen in Berlin.

„Mein Ziel ist es, Freundlichkeit im Herzen sich selbst und anderen gegenüber zu vermitteln, weil jedem manchmal alles über den Kopf wächst und alte Strategien den Blick eng machen können.”

portrait corinna simpson

Corinna Simpson

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kinesiologin, Montessori-Pädagogin und Familientherapeutin. Sie hat mehrjährige Erfahrung als Familien-und Paarberaterin, Kinesiologin und Dozentin. Sie lebt mit zwei erwachsenen Kindern in Berlin.

„Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist mir wichtig, weil sie von wechselseitigem Lernen geprägt ist. Mein Ziel ist, mit dieser Arbeit die Welt ein bisschen schöner zu machen.”

portrait Carmen Szafranski

Carmen Szafranski

Lehrerin an Berliner Schulen, familylab-Seminarleiterin und Familientherapeutin. Neben der allgemeinen Beziehungsberatung in Lebensgemeinschaften und Partnerschaften liegt ein besonderer Fokus ihrer Arbeit auf dem Thema Kinder mit Handicap in der Familie. Dieser Schwerpunkt entstand aus ihrer langjährigen persönlichen und beruflichen Auseinandersetzung mit dieser Thematik. Sie lebt in Potsdam.