13.04.2020 | ina rohde

Auf Bäume achten: eine Übung

Die Jahreszeiten nehmen ihren Lauf, die Natur schert sich nicht um den Corona-Virus. Die Sonne scheint, es blüht und grünt in allen Ecken und aus allen Winkeln. Diese Übung aus dem Buch „Achtsam durch den Tag“ lädt dich dazu ein, auf die Bäume in deiner Umgebung zu achten. Bis vor kurzem wirkten sie noch kahl und leblos. Jetzt fangen sie an, sich wieder zu entfalten, aus den abgestorben wirkenden Ästen entwickeln sich Knospen und Blätter.
Ein Naturschauspiel, das jedes Jahr wieder gleich schön und fast wie ein Wunder ist.

Vielleicht hast du einen Baum direkt vor der Tür oder vor dem Fenster. Dann nimm dir mehrmals am Tag Zeit, lass bewusst alles andere stehen und liegen, spüre kurz in deinen Körper, achte auf die Atmung und würdige das Dasein des Baumes.

Wenn du die Gelegenheit dazu hast, mache einen Spaziergang und betrachte die Bäume auch ganz aus der Nähe.
Wenn es in deiner Gegend keinen Baum gibt, sei erfinderisch und betrachte einen Busch, Gräser oder auch einen Kaktus.

Mögliche Aspekte zum Betrachten eines Baumes sind:

    • die verschiedenen Formen
    • die unterschiedlichen Größen
    • die Art der Verzweigung der Äste
    • die Farbe und Form der Blätter
    • die Baumrinde

Wir können uns bewusst machen, dass Bäume „atmen“ und das Kohlendioxid, das wir ausatmen, zu Sauerstoff umwandeln, den wir zum Leben benötigen. Das Bewusstsein, dass der Baum tief mit der Erde verwurzelt ist und in dieser Verwurzelung und seiner Beweglichkeit auch starkem Sturm standhalten kann, kann vielleicht auch dir Halt und Kraft geben. Vielleicht findest du kurz Zeit, lehnst dich an einen Baum und verbindest dich mit dem Halt und Schutz, der von ihm ausgeht.

Nimm dir am Abend ein paar Minuten Zeit und spüre in dich hinein, ob diese kleine Übung etwas verändert hat. Wie fühlen sich dein Körper und deine Atmung an? Was machen deine Gedanken? Wie ist dein Gefühlszustand? Gibt es eine Veränderung?

Versuche deine Reaktionen nicht zu bewerten, sondern sieh sie dir an und nimm die ganze Bandbreite von Möglichkeiten interessiert und dankbar wahr. 

portrait Ina Rohde

Ina Rohde
Kinderkrankenschwester, Grundschullehrerin und Sonderpädagogin
Vermittlungsteam von Empathie macht Schule

Titelbild von Ina Rohde


Du kannst diesen Beitrag teilen