18. Januar 2024 | helle jensen

Frohes neues Jahr

Hallo und ein frohes neues Jahr. Mit dem Weihnachstgruß hat es nicht geklappt, da wir über den Jahreswechsel Schwierigkeiten mit der Webseite hatten. Jetzt sind diese behoben und das möchte ich dafür nutzen, ein wunderbares Geschenke mit Euch zu teilen, das ich gerade bekommen habe. Es ist eine 15-minütige Meditation zu den fünf angeborenen Kompetenzen. …
15. Januar 2024 | rebecca hinzmann

Projektmanager*in zum 1. März 2024 gesucht

Wir von “Empathie macht Schule” führen unser Modell-Projekt unterstützt durch öffentliche Fördergelder in die nächste Phase und trainieren Empathie und Beziehungskompetenz im Kontext Schule. Wir leben und arbeiten für ein entwicklungsförderndes Miteinander und möchten dies zukünftig mit Dir gemeinsam tun. Heutige Gesellschaften sind mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert: rasante Veränderungen, Klimawandel, Wertezerfall. Um diesen …
15. Januar 2024 | rebecca hinzmann

Finanzreferent*in zum 1. Februar 2024 gesucht

Wir von “Empathie macht Schule” führen unser Modell-Projekt unterstützt durch öffentliche Fördergelder in die nächste Phase und trainieren Empathie und Beziehungskompetenz im Kontext Schule. Wir leben und arbeiten für ein entwicklungsförderndes Miteinander und möchten dies zukünftig mit Dir gemeinsam tun. Heutige Gesellschaften sind mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert: rasante Veränderungen, Klimawandel, Wertezerfall. Um diesen …
7. Dezember 2023 | empathie macht schule

Vertrauen bedeutet für uns: Zu sprechen

Die stellvertretende Schulleiterin Annika Waldschmidt (re.) an der Sachsenwald Grundschule über ihre Erfahrungen mit den Kolleg:innen im Fish-Bowl Setting Die Idee, die Fishbowl-Methode an unserer Schule auszuprobieren, ist letztes Jahr in Dänemark entstanden. Wir waren dort, um uns anzusehen, wie das Thema Empathietraining in den dänischen Schulen und der Lehrer:innenausbildung implementiert wird.  Die Projektleiterinnen, Helle …
14. November 2023 | empathie macht schule

Wir werden nicht nur Etwas, sondern auch Jemand

Am Ende seines vierten Semesters der Lehrer:innen Ausbildung an der VIA Universität in Aarhus, war Daniel Wilhelm Olson sieben Wochen Praktikant an der Grundschule am Gutspark. Von denen erzählt er hier ein paar Eindrücke. Auf Empathie macht Schule bin ich wegen der Praktikas aufmerksam geworden, die ich mehrmals im Rahmen des Studiums mache. Und als …
19. Oktober 2023 | empathie macht schule

Zum Glück: Eine Ausrede weniger!

„Wie ist das eigentlich so in Dänemark in der Lehrerausbildung und im Schulalltag?“ Astrid Blaß, die Schulleiterin der Grundschule im Gutspark, erzählt von ihrer Reise mit den Schulleiter:innen von Empathie macht Schule nach Aarhus. Zwischen Pfingsten und Himmelfahrt 2022 waren wir sechs Schulleiter:innen mit Christine Ordnung bei Helle Jensen in Aarhus. Und gleich bei der …
6. September 2023 | empathie macht schule

Weißt du, was ich fühle?

Kann man Empathie lernen? Biologin Jasmina Neudecker geht in ihren Reportagedokus auf der Basis von Forschung und Wissenschaft auf die Suche, wie wir fühlen und handeln. Dafür war sie auch mit ihrem Team in der Grundschule im Gutspark zu Gast. Das Ergebnis ist seit dem 3. September in der ZDF Mediathek zu sehen. Ab Minute …
25. August 2023 | johanna etzold

Beziehungskompetenz in der U-Bahn

Am kommenden Montag beginnt in Berlin für die, die am Schulalltag teilhaben „offiziell“ die Schule. Für manche das erste Mal, für andere nach einer Auszeit und für einige wie gewohnt nach der sommerlichen Pause. Die Telefone werden wieder häufiger klingeln, das e-Mail Fach wird voller und die Erwartungen und Bedürfnisse von anderen, werden zunehmend mehr …
19. Juli 2023 | mona kino

Erste deutschlandweite Konferenz zum Thema „Achtsamkeit in der Bildung“ 

Die zweitägige Veranstaltung an der Uni Leipzig besteht aus einer öffentlichen Konferenz am 21.09.2023 und einer nicht-öffentlichen Fachtagung in Form einer „Zukunftswerkstatt Bildung“ am 22.09.2023 (Anmeldung zur Zukunftswerkstatt nicht möglich). Die Konferenz richtet sich insbesondere an Forschende, Hochschullehrende, Studierende, Lehrer:innen und Verantwortliche der Bildungsverwaltung und -politik.   Helle Jensen, Projektleiterin von EMS und  Dr. Corina Aguilar-Raab …
11. Juli 2023 | mona kino

Liebe Eltern,…

Neulich bekam ich den Brief einer Schulleitung in die Hände. Darin wird den Eltern eine Perspektive auf die bevorstehenden Zeugnisse gegeben, die mich sehr berührt hat. Liebe Eltern,  In den nächsten Tagen gibt es Zeugnisse.  Ich weiß, Sie sind alle aufgeregt und hoffen, dass ihre Kinder ein gutes Zeugnis bekommen.  Ich möchte Sie bitten sich …
22. Juni 2023 | empathie macht schule

Begleitforschung zum Modellprojekt



Dr. Corina Aguilar Raab (Universität Heidelberg) und Lukas Herrmann (Doktorand an der Universität Heidelberg) geben einen Einblick in die Begleitforschung des Modellprojektes.
20. Mai 2023 | empathie macht schule

Dr. Mette Böll über den Systemwandel im Bildungswesen



Die Biologin Dr. Mette Miriam Böll vom Center for Systems Awareness (MIT, USA) spricht über den notwendigen Systemwandel des Bildungswesens und stellt Beispiele für mitfühlenden Systemwandel in verschiedenen Ländern vor.
8. Mai 2023 | empathie macht schule

Impulse für mehr Präsenz im Alltag von Peter Høeg



Der dänische Autor Peter Høeg (u. a. »Fräulein Smillas Gespür für Schnee«) stellt mit interaktiven Impulsen die Ideen der Initiative Børns Livskundskab vor, die er 2007 gemeinsam mit dem Philosophen Jes Bertelsen, den Familientherapeut·innen Jesper Juul und Helle Jensen und anderen gegründet hat.
26. April 2023 | empathie macht schule

Stimmen aus dem Projekt



Christine Ordnung stellt das Modellprojekt "Empathie macht Schule" im Gespräch mit beteiligten Personen vor. Zu Wort kommen eine Schulleiterin, eine Mutter, eine Lehrerin und der Leiter der Ganztagsbetreuung teilnehmender Schulen.
19. März 2023 | johanna etzold

Ja, Nein, Jawohl

Neulich hat mir ein Kollege davon erzählt, dass er seiner Partnerin jeden Gefallen tut, alles möglich macht, wenn sie ihn um etwas bittet. Und, dass er das auch von ihr erwartet. „Wenn ich immer Ja sage, dann möchte ich auch immer ein Ja zurückbekommen.“ Ich habe dann an meine Arbeit in der Schule zurück gedacht. …
3. Februar 2023 | johanna etzold

„Hab ich das schön gemacht?“

Nach den Zeugnissen ist vor den Zeugnissen und die Frage, „Hab ich das schön gemacht?“, lässt bestimmt nicht lange auf sich warten. Was sage ich, wenn mir die Kinder ihre Bilder im Kunstunterricht entgegen halten und fragen: „Hab ich das schön gemacht?“ Um dieses Thema ging es neulich in einer Supervision mit Pädagog*innen: Wie kann …
2. Januar 2023 | mona kino

Gegen Frust hilft Lust ;)

Während ich das hier schreibe, erinnere ich mich, dass ich mich einmal müde für einen am Samstag Vormittag angesetzten Termin aus dem Bett schubsen musste. So, wie es morgen auch wieder sein wird, wenn die Schule nach einer sehr kurzen Ferienzeit um 7.35 für meine Tochter wieder beginnt. Eigentlich hätte ich an diesem Samstag viel …
28. Dezember 2022 | mona kino

Die Eltern-Kind-Tage 2022- Ein Rückblick und ein Dankeschön

Wenn ich von der FotoApp auf meinem Telefon die Fotos von den Eltern-Kind-Tagen vorgeschlagen bekomme, tauchen die Erinnerungen wie Popkorn auf, das in einer Pfanne röstet: Erinnerungen an die Atmosphäre, die Neugier, die Offenheit, die Inspirationen, die Rückmeldungen, die wir erlebt haben.  Wenig ist schöner, als wenn ich die vielen Stühle sehe. Und ich staune: …
14. Oktober 2022 | mona.kino

Helle Jensen im Gespräch mit Wir. Der Mutmach-Podcast, der Berliner Morgenpost

Helle Jensen war zu Gast bei Wir. Der Mutmach-Podcast, der Berliner Morgenpost und hat dort über das Schulprojekt berichtet. Zum Beispiel wie Lebensfreude und Spaß, Verantwortung statt Gehorsam und Entspannung gegen Stress helfen und dankbare LehrerInnen und Kinder hervorbringt. Aber auch, warum Autorität nichts mit autoritären Strukturen zu tun hat. Der Mutmach-Podcast wurde zu Beginn der Pandemie …
1. Oktober 2022 | helle jensen

Empathie macht Schule in der Dänischen Botschaft: Einladung zur Live-Übertragung

In Kooperation mit der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin richten wir am 5.Oktober 2022 von 14:00 bis 17:00 Uhr eine Veranstaltung aus: Empathie macht Schule – Empathie und Beziehungsarbeit in Praxis, Theorie und Forschung Wir freuen uns sehr über die große Zahl der Anmeldungen von Vertreter*innen aus Schulen, Schulverwaltung und Politik, Lehrkräften und andere Expertinnen …
19. September 2022 | johanna etzold

Wo ein Anfang ist, ist auch ein Ende und wo ein Ende ist, ist auch ein Anfang

Ich bin zur Zeit hundemüde, falle von den vielen neuen Eindrücken um mich herum am Abend lange vor meiner üblichen Zeit kaputt ins Bett. Das erinnert mich an meine Kinder, als sie in die Schule kamen. Völlig ermattet saßen sie am Nachmittag auf meinem Schoß und keine Rutsche, keine Schaukel konnte sie locken. Eine der …
4. Juli 2022 | mona.kino

Über Noten, Holzbeine und das, was zählt

Endlich Notenschluss. Ein langes Schuljahr liegt hinter uns. Bei den meisten prägen Wandertage und Klassenfahrten den Alltag, Filme schauen statt Hausaufgaben vorzeigen. Und das ist auch gut so. Die Entspannung tut uns allen gut. Kindern, Eltern, Lehrern und Lehrerinnen. Denn wir haben nicht nur ein relativ „normales“ Schuljahr ohne Lockdown hinter uns, nein, wir haben …
24. Juni 2022 | mona.kino

Was möchte ich (neues) kreieren – Eine Visualiersungsübung, die dich darin unterstützt, klare Vorstellungen von neuen Situationen auf allen Sinnes- und Körperebenen zu bekommen.

Nimm dir etwa 20 bis 30 Minuten Zeit und lege Dir etwas zum Schreiben bereit.  Setze Dich dann bequem hin und nimm Kontakt zu deinem Körper auf, zu deinen Füßen, wie sie den Boden berühren, deinem Körper, wie er vom Stuhl oder dem Boden getragen wird. Wie fühlen sich deine Arme und Hände an in …
8. Juni 2022 | johanna etzold

Macht mehr Fehler!

Fehler gehören zum Lernen dazu. Fehler sind Entwicklung. Jeder Mensch macht Fehler. Das klingt so gut und einfach – und ich erlebe es doch so oft anders. Ich habe Angst, dass die anderen lachen. Ich habe Angst, etwas falsch zu machen. Es ist mir peinlich, Englisch zu sprechen. Ich will nicht vor anderen ein Gedicht …
10. Mai 2022 | empathie macht schule

Film für die Eltern der teilnehmenden Schulen

Mit diesem Film können Sie einen Eindruck von Empathie macht Schule bekommen. Die Projektleiterin Helle Jensen und der wissenschaftliche Mitarbeiter Lukas Herrmann erzählen über das Projekt und die Forschung.
15. April 2022 | corinna simpson

Der Jesper in meinem Kopf – oder Wie ich mich selbst finde

Am 18. April wäre Jesper Juuls Geburtstag. Der Familientherapeut, dessen Gedanken, Werte und Handlungen das Schulprojekt von Helle Jensen prägen. Und der im Juli 2019 gestorben ist. Mehr als 20 Jahre hat er mich begleitet, bzw., habe ich ihn verfolgt, in seinen Artikeln, Büchern, Vorträgen, Seminaren und Ausbildungen. Schon vor seinem Tod habe ich oft …
3. April 2022 | johanna etzold

Das Rollenspiel: Vom Spaß und Nutzen in eine andere Rolle zu schlüpfen

In einigen Regionen wird Fasching gefeiert, um den Winter aus dem Dorf zu jagen und den Frühling Willkommen zu heißen. Oder einfach nur aus Spaß am Verkleiden und Feiern. Ich verkleide mich sehr gern, schlüpfe mit großer Begeisterung in eine andere Rolle. Ich erlebe, dass es für viele Kinder ein wichtiges Fest ist und sie …
16. März 2022 | mona.kino

„Ich nehme immer unsere eigene Medizin“ Interview mit Helle Jensen

Empathie macht Schule: Liebe Helle, Corona war für Lehrer:innen, Eltern und Schüler:innen die letzten zwei Jahre anstrengend, aber das war es ja auch für Dich, oder?  Helle Jensen: Ja. Als Corona so plötzlich da war und alle während des ersten Lockdowns zu Hause bleiben mussten, war es zwar erst mal ein bisschen so wie ein …
9. März 2022 | corinna simpson

„Wie geht es Dir?“ – Wie wir Kinder mit dem Thema Krieg begleiten können

Der Krieg in der Ukraine hat vor zwei Wochen begonnen. Meine Gedanken sind seitdem bei den Menschen, die ihr Zuhause verlassen müssen, um ihre Kinder und ihr Leben zu schützen. Meine Gedanken sind auch bei den Menschen, die in ihrem Zuhause bleiben, weil das ihre Heimat ist. Was macht das mit den Kindern? Was macht …
17. Februar 2022 | johanna etzold

Stell Dir vor es ist anstrengend und jemand sagt: „Ja, das ist es“

Seit zwei Jahren findet Schule unter besonderen Umständen statt. Wechselunterricht, online Unterricht, mit Maske, ohne Maske, fünf Mal testen, drei mal testen, hybrider Unterricht, Quarantäne. Allein das Aufschreiben macht mich atemlos. Und es scheint kein Ende zu nehmen. Denn da ist noch der Rahmenplan, der Übergang in weiterführende Schulen, Abschlüsse, all das soll reibungslos stattfinden.  …
28. Dezember 2021 | helle jensen

Tief einatmen und wieder ausatmen – ein Jahresabschlussgruß

Das haben wir in den zwei Jahren, die Corona uns nun begleitet mehrmals gebraucht. Tief ein- und ausatmen. Und was für zwei Jahre! Anfang 2020 konnten wir noch ganz „normal“ mit unseren Modulen für das Schulpersonal und die [...]
8. Dezember 2021 | empathie macht schule

Klein, aber fein – Erfahrungsbericht einer Lehrerin

Als Mutter von zwei Teenagern und als Deutsch und Französisch Lehrerin an der  Sophie-Opel-Schule in Rüsselsheim (Rhein-Main-Gebiet) ist für Agnieszka Oechsle das gelassene Miteinander sehr wichtig. Zufällig entdeckte sie in dem Buch von Mona Kino „Zeit für Empathie“ auch die Grundübungen des Schulprojekts „Empathie macht Schule“. Was sie damit erlebt hat, hat sie für uns …
16. November 2021 | klemens roethig

Achtung Hijacker – Wo ist meine Aufmerksamkeit?

Auf die Frage, warum er kein Handy besitze, antwortete neulich jemand in einem Interview: Weil meine Aufmerksamkeit nicht ständig damit entführt werden soll! Er nannte die Geräte und die Gelegenheiten, bei denen das vorkommt, Hijacker – Entführer. Obwohl ich mein Handy auf jeden Fall weiter benutzen werde, gefällt mir das Bild. Meine Aufmerksamkeit kann an jeder Ecke entführt werden [...]
1. November 2021 | empathie macht schule

Empathie mit Corona – ein Interview mit Lukas Herrmann

Fast zeitgleich mit dem Start von Empathie macht Schule trat Corona auf. Und nicht nur die Schulwelt stand auf dem Kopf. Mona Kino hat für Empathie macht Schule nachgefragt: Wie sinnvoll ist es, eine Studie unter diesen Bedingungen zu starten, und geht das überhaupt?
15. Oktober 2021 | mona kino

Donner, Blitz und Sonnenschein – von der Kraft des Innehaltens

Ein Freund fragte mich beim Spazierengehen: „Also, was hat sich für dich mit diesem Emptahietraining verändert?“ Nach ein paar Minuten fiel mir die erste Erfahrung ein, das ich noch während der Ausbildung gemacht hatte. „Ich habe meine Sporttasche vergessen“, sagte mein Sohn auf dem Rücksitz unseres Autos. Wir waren gerade an seinem Tischtennis-Trainingszentrum angekommen. Wie …
23. September 2021 | ina rohde

Verbundenheit mit der Natur als Kraftquelle nutzen

Vor den Sommerferien hatte sich Entspannung angebahnt: Wir konnten die Kinder wieder in der Schule empfangen. In den Ferien war das Reisen wieder möglich und für kurze Zeit war Schule, Corona, Tests und die Frage, wie es weitergeht, (fast) vergessen. Nun sind die Ferien vorüber und die vierte Welle ist da. Für die Schule bedeutet es, dort weiterzumachen, wo wir aufgehört haben: Mundschutz tragen, Abstand halten, Testen und mit der Sorge umzugehen, ob es Quarantäne [...]
7. September 2021 | empathie macht schule

„Empathie“. Langfassung eines Interviews für die Wochenzeitung der Freitag

Ausschnitt-Zeitungsinterview-derFreitag2021-6
Dieses Interview hat Maxi Leinkauf im April 2021 über Zoom mit Helle Jensen und Christine Ordnung geführt, eine Kurzfassung ist unter dem Titel „Enge im Kiefer“ (https://www.freitag.de/autoren/maxi-leinkauf/enge-im-kiefer) in der Wochenzeitung „der Freitag“ erschienen. der Freitag: Im Februar 2020 sollte Ihr Projekt, Empathie an die Schulen zu tragen, auch in Berlin losgehen, da war eine Studie …
12. Juli 2021 | mona kino

Wie die eigene Geschichte in der Arbeit präsent ist

Vor einiger Zeit habe ich einen Online Workshop mit einem pädagogischen Team durchgeführt. Ich hatte schon zwei Mal mit ihnen gearbeitet und war gespannt, auf ihre Rückmeldungen zum letzten Modul. Das Team berichtete, dass die Anregungen aus den Modulen hilfreich für die Zusammenarbeit mit den meisten Kindern waren. Nur mit einem Kind, da kamen sie …
22. Juni 2021 | empathie macht schule

„Endlich Urlaub, es wird schön sein…“ – oder etwa nicht?

Ich sitze im Büro vor den Dienstplänen der ddif-Hotline - Urlaubszeit. Auch ich will freinehmen, meine Eintragung soll deshalb sorgfältig durchdacht sein. Ich spüre, wie in mir große Freude aufsteigt - ich fahre weg, mit meinen Kindern, mit meiner Familie. Ich werde mich endlich entspannen können. Keine Arbeit, keine Pflichten, kein aufreibender Alltag. Es wird so schön sein! …Aber wird es das wirklich? [...]
16. Juni 2021 | helle jensen

Großeltern in der Corona-Zeit

Endlich sind die Kinder wieder in der Schule, auch hier in Dänemark. Seit Dezember war ich oft dabei, wenn meine Enkelkinder vor dem Bildschirm mit ihren Aufgaben gekämpft haben – sechs Kinder und Jugendliche in drei Schulen, 4., 5., 6. und 7. Klasse und zwei im Gymnasium. Ich habe gesehen, wie sie langsam ihre Energie …
8. Juni 2021 | johanna etzold

Nutzen wir unsere Freiräume: Was wirklich wichtig ist

Ich habe neulich im Radio einen Beitrag über die Situation von Kindern und Jugendlichen im Lockdown gehört, der mich sehr berührt hat - die auf sich gestellt sind, deren Eltern sie schulisch nur schwer unterstützen können und die aufgrund von großen Lücken im Wissensstand vom Gymnasium abgehen mussten [...]
24. Mai 2021 | empathie macht schule

Helle Jensen bei der Konferenz „Mit Kindern wachsen“ erleben

Anne Hackenberger interviewt Helle Jensen, die Projektleiterin von Empathie macht Schule und Ihr könnt kostenfrei dabei sein: am 27. Mai um 10 Uhr. Sie sprechen über die Verantwortung der Erwachsenen für die Qualität von Beziehungen und darüber, wie Achtsamkeit, Mitgefühl, Dialog und Präsenz Türen öffnen für eine verbundene Familienatmosphäre. Dieses Gespräch ist Teil einer Konferenz …
14. Mai 2021 | ina rohde

Nach oben schauen – eine Übung

Ich mochte es als Kind sehr gerne, in den Himmel zu sehen. Ich habe mich auf den Boden gelegt und dann die Wolken beobachtet, den Kondensstreifen von Flugzeugen nachgesehen und überlegt, wo sie wohl hinfliegen, oder ich habe geschaut wie die Bäume in den Himmel ragen. In der Regel sehen wir einen eher kleinen Ausschnitt …
13. Mai 2021 | empathie macht schule

Einladung zur Konferenz der Zeit-Akademie für Lehrkräfte: Wir sind dabei – Ihr auch?

Der ZEIT-Verlag veranstaltet eine kostenfreie Konferenz für Lehrkräfte: „ZEIT für Lehrer“ am 19. und 20.05. Johanna Etzold und Ina Rohde von unserem Vermittlungsteam sind auch dabei: Sie bieten am zweiten Tag einen Workshop an, der auch den Titel unseres Projekts trägt: „Empathie macht Schule“. Die Konferenz will Gelegenheit bieten, zu Herausforderungen und Chancen des digitalen und hybriden Unterrichts ins Gespräch zu kommen: Welche Erfahrungen machen [...]
26. April 2021 | johanna etzold

Zwischen den Stühlen: wenn Kinder nicht am Präsenzunterricht teilnehmen

Einige meiner Schüler nehmen zur Zeit nicht am Präsensunterricht teil - aus den unterschiedlichsten Gründen. Mitunter kommt es unter uns im Kollegium zu Diskussionen darüber. Zumal wir bei einigen Eltern die Gründe kennen, ihre Meinung nicht immer teilen, und eher die Notwendigkeit sehen, dass ihre Kinder die Schule besuchen [...]
16. April 2021 | johanna etzold

„Was kommt denn jetzt noch?“ – Selbsttests und anderes…

Das Thema der letzten Tage: Selbsttest in den Schulen. Die Testpflicht für Schüler – Eltern laufen Sturm. Die Postfächer quellen über, hektische Telefonate: wer, wann, wie? Ich bin überfordert mit der Situation, kann auch immer nur sagen, dass ich nichts weiß und dass es gilt, abzuwarten. Dann ist es beschlossene Sache: Wir Lehrer sollen die …
26. Februar 2021 | ina rohde

„Einfach anfangen“ – nur womit?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Übung zu mir passen muss. Sie muss mich ansprechen und mir in der Ausübung leicht fallen, damit ich gerne auf sie zurückgreife. Bevor ich diese Übungen auch in die Schule bringe und mit meinen Schülerinnen und Schülern praktiziere, muss ich sie verinnerlicht haben und die positive Wirkung auf …
13. Februar 2021 | ina rohde

Ein Plädoyer fürs Anfangen

Puh, die erste Etappe des Lockdowns ist geschafft. In vielen Gesprächen mit Kolleginnen zeigt sich, dass die Situation für alle zunehmend weniger erträglich ist. In sehr ehrlichen und auch berührenden Gesprächen taucht immer wieder die Frage auf, wie es weitergehen soll. Viele sind am Rande ihrer Belastungsgrenze. Die äußeren Bedingungen kann niemand ändern. Wie wir …
13. Januar 2021 | robert rank

Er hat mich einfach abblitzen lassen…

Ich habe das 1. Modul im Sept. absolviert und in meiner Gruppe eine Situation mit einem Jungen geschildert, die schwierig für mich war [...]
3. Januar 2021 | johanna etzold

Online-Unterricht als Herausforderung am Jahresanfang

Im ersten so genannten „Lockdown“ konnte ich mich noch davor drücken: vor dem Online-Unterricht. Nun wird es ernst. Ab Montag wollen und sollen wir mit den Kindern via Computer Unterricht machen. Vor den Ferien habe ich mit meinen Schülern einen Probedurchlauf gemacht: Ich habe unsere Weihnachtsgeschichte weitergelesen. Das war also noch ganz angenehm, da ich …
8. Dezember 2020 | silke paurat

„Das Buch löst beim Lesen bereits ein, was es verspricht“ – eine Empfehlung

Die Autorin Mona Kino ist wie ich Familientherapeutin. Wir teilen sehr ähnliche Werte. So, dass ich schon vor dem Lesen dieses Buches eine Verbindung zu Mona Kino spüre – ein bisschen wie ‚Wandeln auf gleichen Pfaden‘. Daher habe ich mich auf meine Zeit mit diesem Buch gefreut. Und es wurde eine wunderbare [...]
4. Dezember 2020 | corinna simpson

„Er soll vielleicht zum Kinderpsychologen…“

Vor kurzem hat mich eine Anfrage einer Mutter erreicht: „Mein Kind geht seit vier Monaten in die Schule. Jeden Morgen an der Schultür weint er, dass ich ihn nicht in die Klasse bringe. Die Lehrerin holt ihn neuerdings an der Tür ab. Nun geht es etwas besser. Aber mir wurde gesagt, er sollte vielleicht zu einem Kinderpsychologen [,,,]
18. November 2020 | mona kino

„Was tun, wenn mir der Kragen platzt…?“ – Anmerkungen zum Reden über Corona

Das Thema beschäftigt mich seit Tagen: „Was mache ich, wenn ich, verdammt nochmal, denen nicht mehr mit Empathie zuhören kann, die mich geradezu auf die Palme bringen mit ihrer Wut und ihrer Kritik – mir aber Empathie doch so wichtig ist?“ Denn darum geht es, wenn ich momentan mit anderen Eltern zusammenkomme, die meine Haltung …
5. November 2020 | johanna etzold

„Sind wir nun schon bei Rot?“

Ein Paar rote Ampeln vor blauem Himmel von Horia Varlan
Die Schüler beschäftigt in den letzten Tagen oft die Frage, auf welcher Stufe wir denn nun stehen: Sind wir gelb, orange oder rot? „Wenn die rote Welle kommt, dann wird’s kritisch!“, hat ein Schüler heute zu mir gesagt. „Wir wollen bloß nicht wieder zuhause lernen!“, meinten andere. Spannung liegt in der Luft in diesen Tagen. …
15. Oktober 2020 | klemens roethig

„Dann bist du an einem guten Ort…“

Als ich den Blogbeitrag vom 7. September anklicke, öffnet sich ein Videostandbild, auf dem der Untertitel zu lesen ist „… then you are in a good place“. Die Person auf dem Bild erkenne ich sofort. Es ist Katinka Gøtzsche und sie spricht über das Projekt Beziehungskompetenz, das in Dänemark in der Lehrerausbildung durchgeführt wurde. Ich habe sie als eine der Referentinnen der zweijährigen Fortbildung „Training Empathy“ kennengelernt.

Ich kann mich an ihre Energie, an ihre Freundlichkeit und an die Unmenge [...].
21. September 2020 | empathie macht schule

Mette Miriam Böll wird im wissenschaftlichen Beirat das System in den Blick nehmen

Mette Miriam Böll, promovierte Biologin, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Centers for Systems Awareness und Gastforscherin am renommierten MIT, bringt die Systemperspektive in den wissenschaftlichen Beirat von „Empathie macht Schule“ ein: „Meine Mission ist es, zu einer tiefgreifenden Veränderung des Systems beizutragen, weil wir auf eine Welt voller ökologischer Herausforderungen [...]
18. September 2020 | kristina schramm

„Hilfe, mein Kind hustet…“ – vom schwierigen Umgang mit Verantwortung

Ich sitze am Schreibtisch und versuche zu arbeiten. Aus dem Nebenzimmer hustet es. Wirklich? Oder aus der Nachbarwohnung? Nein, schon wieder. Verdammt. Ich arbeite oft zu Hause und kann es besser, wenn kein anderer da ist. Damit hatte ich in den letzten Monaten schlechte Karten. Und jetzt – nach Schulschließungen, Hitzefrei-Phase und Krankheit meiner Tochter …
9. September 2020 | empathie macht schule

Empathie macht Schule bei der Konferenz „Mindfulness in Schools“



Helle Jensen und Corina Aguilar-Raab haben das Projekt „Empathie macht Schule“ auf der Konferenz „Mindfulness in Schools“ vorgestellt. Veranstaltet wurde die Konferenz von Mind&Life Europe, einer NGO, die vor mehr als 30 Jahren auf Initiative des 14. Dalai Lama, Tendzin Gyatsho, des Neurowissenschaftlers Francisco Varela und des Unternehmers Adam Engle gegründet wurde.
7. September 2020 | empathie macht schule

Empathie & Präsenz in der Schule – Ein Film über Beziehungskompetenz



Das "Projekt Beziehungskomptenz" wurde von 2012 bis 2016 in Dänemark durchgeführt. Das Video gibt einen Einblick in die praktische Arbeit und deren Effekte aus Sicht der Beteiligten.

Im Zentrum des Projekts stand die Frage, wie Beziehungskompetenz, Präsenz und Empathie als praktische Elemente in die Lehrerausbildung integriert werden können. [...]
1. September 2020 | klemens roethig

„Was habe ich erlebt…“

Ich bin mit dem Fahrrad unterwegs zu einem Termin und denke an das, was meine Arbeit heute wahrscheinlich schwierig machen wird. Ich muss auf die Fahrbahn ausweichen, um ein Auto zu überholen, das vor einer Baustelle auf dem Radweg geparkt hat. Erst als ich wieder auf meine Spur zurückkehre, können die anderen Autos an mir …
27. August 2020 | mona kino

„Was wir sagen, wenn wir sprechen…“

Gestern in meinem Wagen, auf dem Weg zur Arbeit. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern einer Grundschule will mit ihren Lehrerinnen die Straße überqueren. Ich halte an. Vor vielen Jahren habe ich die Straßenverkehrsregeln in British Columbia kennengelernt, wo an allen Straßen, an denen keine Ampeln den Verkehr regeln, Fußgängerinnen und Fußgänger „Vorfahrt“. Sogar auf …
22. August 2020 | ina rohde

Sich der Mitte bewusst werden – eine Übung

Wenn du den Blog schon länger verfolgst und die Übungen aus dem Buch „Achtsam durch den Tag“ ausprobiert hast, dann hast du bereits auf verschiedene Weise versucht, deine Aufmerksamkeit bewusst auf etwas zu lenken: Seien es deine Hände oder Füße, Geräusche oder Gerüche. Diese Übung lenkt die Achtsamkeit auf deinen eigenen Schwerpunkt: die Mitte des …
17. August 2020 | johanna etzold

„70% sind das Paradies!“

Das Schuljahr hat begonnen – so wie zu Beginn der Sommerferien angekündigt, ganz regulär und irgendwie normal. Aber ist wirklich alles normal? Alle sind wieder da. Die Abstandsregel ist aufgehoben. Und trotzdem ist Corona jeden Tag Thema, unter den Kindern und unter Kolleginnen und Kollegen. Wie nun mit dem Mundschutz umgehen? Was ist mit Externen? …
14. August 2020 | mona kino

„Atmen, atmen, alles zulassen“

Die ersten Schultage liegen hinter mir. Und schon Montagnachmittag war ich wütend. So wütend über jene Ideen, die unsere Schule im Umgang mit Covid 19 an den Start gebracht hat – und vielleicht noch mehr mit der Art, wie sie begründet wurden: „Wenn ihr vor den Sommerferien verlässlicher gewesen wärt, hätten wir andere Lösungen parat …
13. Juli 2020 | johanna etzold

Wie Kinder die letzten Wochen und Monate erlebt haben – ein Rückblick

Nun ist diese denkwürdige Zeit des Abstandhaltens, des geteilten Unterrichtes erst einmal vorüber. Nach den Ferien starten wir aller Voraussicht nach ganz regulär, und wir werden mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen in die Schule zurückkommen. Ich habe die Tage vor den Ferien genutzt, um meine Schülern und Schülerinnen zu fragen, wie sie die letzten Wochen und …
26. Juni 2020 | ina rohde

Entspannen in den Ferien? Die Herausforderung nehme ich an!

Das verrückteste Schuljahr, das ich je erlebt habe, ist zu Ende. Die Ferien stehen vor der Tür – und wie jedes Jahr nehme ich mir vor, in der ersten Ferienwoche alles vom abgeschlossenen Schuljahr wegzusortieren, um dann komplett abschalten zu können. Erst in der Vorbereitungswoche möchte ich wieder an die Schule denken. Allerdings gehe ich …
24. Juni 2020 | mona kino

Ferien-Schooling? Nein danke!

Beim Online-Elternabend unserer Schulehörte ich mich neulich laut und deutlich „endlich Ferien!“ sagen. Ich merkte, wie sehr ich diesen Satz verinnerlicht habe: Seit ich selbst in den 1970er Jahren zur Schule ging und mich auf das Ausschlafen freute, auf das In-den-Tag-hineinleben, die Sonne, das Freibad – und vor allem: keine Hausaufgaben. Und ich merkte, dass …
19. Juni 2020 | empathie macht schule

Wir haben so viel miteinander geschafft: Spiel zum Schuljahresende

Zum Ende dieses Corona-Schuljahres wollen wir euch ein kleines Spiel vorstellen, das Gemeinschaft fördert: bis 20 zählen (aus dem Buch „Hellwach und ganz bei sich“, S. 117/Übung 26). Alle stellen sich in einen Kreis und schließen die Augen. Wer seine Augen nicht schließen möchte, kann auch einfach den Kopf senken und auf den Boden vor …
12. Juni 2020 | mona kino

Ich schäme mich – eine Annäherung

Am 10. Januar bin ich auf Zeit von zu Hause ausgezogen, um ein Sachbuch termingerecht beim Verlag abzugeben. Mein Mann war zwischen zwei Arbeitsaufenthalten im Ausland (er ist Kameramann) sechs Wochen am Stück zuhause, und wir hatten abgemacht, dass er den familiären Alltag übernimmt. Ich freute mich schon seit Wochen auf diesen Freilauf für meine …
8. Juni 2020 | johanna etzold

Sag, wie hältst Du es mit der 1,50-Meter-Abstandsregel?

Seit einigen Wochen läuft der Schulbetrieb wieder. An viele Einschränkungen haben wir uns gewöhnt. Und einige Dinge haben auch gute Seiten. Jede/r hat einen Tisch für sich allein – so lässt es sich konzentrierter arbeiten. Die Gruppen sind viel kleiner – das könnte ruhig so bleiben, für individuelles Arbeiten ist das von Vorteil. Im Morgenkreis …
4. Juni 2020 | ina rohde

Ungeduld – eine Erkundung

Ich würde mich selbst als sehr geduldigen Menschen beschreiben. Ich kann zum Beispiel stundenlang winzige Perlen auffädeln und ich liebe es, zu puzzeln. Mein Mann hingegen sagt, ich könne nicht warten, bis er etwas zu Ende gesprochen hat – oder warten, bis es endlich losgeht. Ungeduld hat damit zu tun, dass sich etwas verlangsamt oder …
29. Mai 2020 | ina rohde

Die Hände spüren – eine Übung

Ich habe mir Anfang des Jahres mein linkes Handgelenk gebrochen und da wurde mir bewusst, wie selbstverständlich ich bisher das Funktionieren meiner Hände in Anspruch genommen habe. Nun hatte ich Gelegenheit zu erfahren, was es bedeutet, die Hände nicht gleichermaßen benutzen zu können. Wie oft beide zusammenspielen, ohne dass ich mir darüber Gedanken gemacht habe, …
27. Mai 2020 | ina rohde

Ich traue mich, nein zu sagen – eine Erkundung

Mit zunehmender Verwunderung habe ich in den letzten Wochen wahrgenommen, dass versucht wird, die bestehende Schulstruktur aufrecht zu erhalten und digitalisiert ins Home-Schooling zu übertragen (die ganze Zeit frage ich mich schon, ob es dafür nicht ein deutsches Wort gibt?). Unterm Strich läuft dies meist auf ein „Abarbeiten“ von Schulbuch [...]
21. Mai 2020 | klemens roethig

Über die schwierige Balance, sich selbst wichtig, aber nicht alles persönlich zu nehmen

Im März haben wir begonnen, als Familie gemeinsam Marvel Filme zu schauen. Da ich alle 23 bereits kenne, war es vielleicht auch mit der Hoffnung verbunden, nach dem letzten Teil der Reihe wieder zur Normalität zurückkehren zu können. Neulich in Doctor Strange, Teil 14, sagt die Älteste des Kamar-Taj Ordens beim Abschied zu ihrem ungeduldigen und …
18. Mai 2020 | johanna etzold

Abschied nehmen – von einem Schuljahr und von meinen Vorstellungen

Wenn ich in den letzten Jahren im Mai einen Blick auf den Kalender warf, dann war das Schuljahr nach Himmelfahrt eigentlich gelaufen, Mitte Juni beginnen in Berlin die Sommerferien. In diesem Jahr ist alles anders. Fünf Wochen Schule noch und wir fangen gerade erst wieder an. Und das auch nur mit halber Motorleistung und mit …
14. Mai 2020 | ina rohde

Gerüche wahrnehmen – eine Übung

Wusstest du, dass unser Verarbeitungszentrum für Emotionen und Erinnerungen im Gehirn ganz nahe bei den Zellen liegt, die auf Gerüche reagieren? Deshalb sind Gerüche auch so stark mit Abneigung, Ekel oder Begehren verbunden. Wir würdigen unseren Geruchssinn im allgemeinen eher nicht, bemerken ihn erst, wenn er fehlt. So schmeckt beispielsweise mit einer verstopften Nase alles …
11. Mai 2020 | corinna simpson

Wie Gespräche mit Kindern gelingen

In den letzten Wochen hatte ich viele Gespräche mit Kindern. In Online-Familienberatungen wünschten sich Kinder „ihre eigene Sitzung“ mit mir. Andere wiederum hatten sowieso einen Termin für eine kinesiologische Beratung. Die Herausforderung für mich lag darin, mir – auch wenn ich eigentlich einen Auftrag zur Behandlung hatte – Zeit mit dem Kind zu lassen, den Druck …
3. Mai 2020 | carmen szafranski

Was brauche ich und was brauchen die anderen – Übungen zum Innehalten

Nun wird es Realität. Ich werde mit einem kleinen Teil meiner Klasse wieder in die Schule zurückkehren. Da ich Klassenlehrerin einer jahrgangsübergreifenden Lerngruppe der Klassen 4, 5 und 6 bin, beginne ich mit den sieben Kindern aus der 6. Jahrgangsstufe. Es werden ihre letzten Tage und Wochen in dieser Klasse und in dieser Schule sein …
30. April 2020 | helle jensen

Gut anfangen – für Fachkräfte

Für einige fängt die Schule wieder an, und es ist eine Freude zu sehen, wie die Kinder sich darauf freuen, ihre Freunde und die anderen Erwachsenen wiederzusehen.  Die Kinder haben diese Zeit ganz unterschiedlich erlebt. Einige Familien haben die Ausnahmesituation genutzt, um in die Natur hinauszugehen, Dinge zusammen zu machen, Spiele zu spielen, zu kochen, …
23. April 2020 | johanna etzold

Und schon wieder knallen die Türen – vom Umgang mit Streit

Wenn sich meine Kinder anschreien, dann fliegen Schimpfwörter durch die Gegend, dann knallen die Türen. Und wenn sich die beiden Jungs mal nicht streiten, dann streitet sich meine Tochter mit einem von beiden. Manchmal habe ich das Gefühl das geht pausenlos so: tagein – tagaus. Eigentlich weiß ich, dass das nicht stimmt. Sie spielen auch …
21. April 2020 | tom bredthauer

Sich von der Gewalt nicht überwältigen lassen – ruhig bleiben

Mein großer Wunsch ist, gewaltfreie Kommunikation im Umgang mit schwierigen Kindern einzusetzen. Ich bin Lehrer an einer Brennpunktschule in Berlin, habe Erfahrung mit Meditation und werde im Schulalltag oft von plötzlichen Gewaltausbrüchen und der Geschwindigkeit, mit der das passiert, überwältigt [...]
16. April 2020 | kristina schramm

Am Montag fängt die Schule an – Chance für einen kleinen Neustart

Nach jetzigem Stand müssen wir uns auf eine weitere Runde Schulzeit zu Hause einstellen. Ich weiß nicht, welche Reaktionen diese Nachricht bei dir auslöst – aber ich will dich gerne dazu anregen, das auch als Chance zu sehen. Die Ferien sind ein „Stopp“ zwischendrin und bieten uns die wunderbare Möglichkeit, innezuhalten – zu reflektieren, auszusortieren …
14. April 2020 | susanne flesch

Von der Irritation, in sich hineinzuhorchen: eine Erkundung

Die Atemübungen waren irritierend für mich: Ich bin ein rationaler Mensch – „in mich hineingehorcht“ habe ich noch nie, und ich hatte noch nie auf diese Art mit mir zu tun. Ich funktioniere auch in schwierigen Situationen gut, ich bin geübt darin, diese Situationen zu analysieren und mich in Schulkinder hineinzuversetzen, um zu verstehen, was …
13. April 2020 | ina rohde

Auf Bäume achten: eine Übung

Die Jahreszeiten nehmen ihren Lauf, die Natur schert sich nicht um den Corona-Virus. Die Sonne scheint, es blüht und grünt in allen Ecken und aus allen Winkeln. Diese Übung aus dem Buch „Achtsam durch den Tag“ lädt dich dazu ein, auf die Bäume in deiner Umgebung zu achten. Bis vor kurzem wirkten sie noch kahl …
9. April 2020 | carmen szafranski

Mit den Fingern atmen: eine Übung

Unsere Hände haben wir überall dabei. Egal, wo wir uns befinden und wie es uns gerade geht. Deshalb können wir die unten beschriebene Übung des bewussten Atmens mit Hilfe unserer Finger auch überall durchführen.