23.03.2020 | empathie macht schule

Achtsamkeit im dänischen Matheunterricht

Das Video ist in dänischer Sprache, mit englischen Untertiteln.


Das Konzept von Empathie macht Schule ist bereits erprobt. In diesem Video nehmen wir Sie mit in den Mathematikunterricht an einer dänischen Schule, der seit einem Jahr mit Achtsamkeitsübungen beginnt.

Das Video entstand im Rahmen des „Projekts Beziehungskompetenz“, an dem auch Helle Jensen, die Initiatorin von Empathie macht Schule, federführend beteiligt war. Von 2012 bis 2016 hat das Kooperationsprojekt erarbeitet, wie Beziehungskompetenz und Empathie in die Lehrerausbildung integriert werden können: Lehrende und (Lehramts-)Studierende, Forscherinnen und Empathietrainer haben dieses Konzept gemeinsam entwickelt.

Achtsamkeitsübungen helfen, wie die Beteiligten im Film anschaulich beschreiben, sich in einer wertschätzenden Atmosphäre besser konzentrieren zu können: „Du lernst viel, wenn du entspannt und aufmerksam bist.“ Achtsamkeitsübungen leisten jedoch mehr: Sie helfen den verantwortlichen Erwachsenen, sich selbst besser kennenzulernen. Denn je besser sie ihre eigenen Reaktionen kennen, desto besser können sie Verantwortung für die Qualität ihrer Beziehungen übernehmen. Die Evaluation des dänischen Projekts zeigt, dass gerade dieser Fokus auf Achtsamkeitsübungen das Projekt so erfolgreich machte – und, wie auch im Film deutlich wird, von vielen Beteiligten als besonders wertvoll empfunden wurde. Zugleich wurde dieser starke Fokus auf innere Übungen anfangs von einigen Beteiligten auch als besonders herausfordernd beschrieben. Doch durch regelmäßige Übung und Reflexion ermöglichen diese einfach erscheinenden Übungen langfristige Veränderungsprozesse.